.....:::::Hörman`s page:::.....
  50 Cent
 

ein Bild


50 Cent




50 Cent wurde am 6. Juli 1976 im New Yorker Stadtteil Queens als Curtis Jackson geboren.

Aufgewachsen ist er in ärmlichen Verhältnissen in einem Viertel namens "South Jamaica". Seine Mutter wurde erschossen, als er gerade acht Jahre alt war. Wenig später starb sein Vater und Curtis wuchs bei seinen Großeltern auf.

Im Alter von zwölf Jahren viel er erstmals wegen Drogendealerei auf. Die folgenden Jahre waren von Kriminalität und mehreren Haftaufenthalten geprägt.

Ersten Kontakt zur Rap-Szene hatte 50 Cent durch Jam Master Jay von Run DMC, der ihn unter seine Fittiche nahm und ihm das Produzentenduo Trackmasters vorstellte. Die befanden sein Talent als förderungswürdig und vermittelten ihn schließlich an Columbia Records.

Unter dieser Zusammenarbeit entstand im Jahr 2000 das Debütalbum "Power of the Dollar". Noch vor der Veröffentlichung geriet 50 Cent in eine Schießerei, bei der ihn neun Kugeln trafen. Aufgrund der Vorkommnisse trennte sich Columbia von 50 Cent und löste den Vertag. Die Veröffentlichung des Albums wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Nach seiner Genesung rutschte er erneut in das Drogenmilieu ab, bekam aber eine zweite Chance. Diesmal wurde er von Eminem und Dr. Dre gepuscht, die eigens zu diesem Zweck das Label Shady / Aftermath gründeten und 50 Cent unter Vertrag nahmen.

Im Jahr 2003 wurde das Album "Get Rich Or Die Tryin" veröffentlicht, welches seinen internationalen Durchbruch markierte. Weltweit verkaufte es sich 11 Mio. Mal. Im März 2005 folgte "The Massacre", welches an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfte. Mit diesem Album gelang es 50 Cent gleichzeitig vier Singles in den amerikanischen Billboard Charts zu listen.

50 Cent ist Mitglied der Rap-Gruppe G-Unit (Gangsta- oder Guerilla Unit), die durch seinen Solo-Erfolg auch an Aufmerksamkeit gewann.

Den Namen 50 Cent übernahm Jackson als Hommage an einen in den 1980er Jahren aktiven Gangster namens Kelvin Martin. Der war damals unter dem Pseudonym 50 Cent bekannt für Raubüberfälle und Schießereien. Nach eigener Aussage wählte Curtis Jackson diesen Namen, da er heute all das verkörpert, was Kelvin Martin zu seiner Zeit war.

Im Dezember 2005 kam das Drama "Get Rich Or Die Tryin'" in die Kinos, welches das Leben das Rap-Stars auf Leinwand bannt; 50 Cent spielt sich darin selbst. Außerdem brachte er ein Video-Spiel auf den Markt, in dem man das gefährliche Leben auf den Straßen der Ghettos erleben kann.


ein Bild
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=